Abteilung Fußball stellt sich neu auf

+++ Alexander Kühner wird neuer Trainer +++ 

 

 

SV Leibenstadt stellt die Weichen für die neue Saison.

 

Leibenstadt. Der Sportverein Leibenstadt stellt sich in der Sommerpause neu auf. Alexander Kühner vom FC Möckmühl II übernimmt zukünftig das Traineramt beim SVL. Mit Trainererfahrung in der zweiten Mannschaft der SpVgg Möckmühl und als ehemaliger Spieler des SVL besitzt Alexander das nötige Know-How zur Übernahme des Leibenstadter Fußballs. Neben ihm wird weiterhin Axel Link als Trainerassistent fungieren. Neu im Team ist Neuzugang Christoph Kunkel vom TSV Oberwittstadt. Er wird den beiden mit seiner langjährigen Erfahrung in der Landesliga beim TSV mit Rat und Tat zur Seite stehen. Seine Position wird aber klar auf dem Platz sein. Mit Trainer Alexander Kühner setzt der SVL auf altbekannte Kräfte, denn Kühner war zuletzt mit dem SVL im Jahre 2005 erfolgreich. Als Spieler erreichte er damals mit Leibenstadt den Wiederaufstieg durch Relegation in die A-Klasse (2:1-Sieg über Höpfingen 2). 

 

Auch im spielerischen Bereich bekommt der SV Leibenstadt Verstärkung. Als Neuzugänge konnte der SVL den "Heimkehrer" Christoph Kunkel vom TSV Oberwittstadt, Kim Kühner vom SV Schefflenz und Alexander Ertel vom TSV Stein am Kocher verpflichten. Abteilungsleiter Jürgen Ilzhöfer, Harald Zimmermann und Ralf Becker freuen sich über den frischen Wind, die spielstarken Jungs und das neu aufgestellte Trainerteam. Ein Grundstein für weiterhin positive Entwicklung einer jungen, dynamischen Mannschaft sowie die Eigenständigkeit des Spielbetriebes sind für den 30-Mann-Kader gelegt. 

 

Aufgrund der Vielzahl von Spielern setzt der SV seine Zusammenarbeit mit dem VfB Sennfeld und SV Roigheim fort. Es wurde auch zur neuen Spielzeit 2019/20 erneut eine zweite Mannschaft in Spielgemeinschaft gemeldet. Das freundschaftliche und gute Verhältnis zum VfB Sennfeld sind ein Baustein unserer Vereinsarbeit, so Vorstand Zimmermann, welcher sich persönlich über die Kooperation sehr freut.