+++ 2. Mannschaft gemeldet +++


Gute Zusammenarbeit bestätigt. 

 

Neue Meldung der SpG mit den Vereinen VfB Sennfeld und SV Roigheim für die Spielzeit 18/19. 

 

Am vergangenen Donnerstag, den 07. Juni trafen sich die verantwortlichen des VfB, des SVR und des SVL zu einem gemeinsamen Treffen. Hier wurde der erneute Antrag auf Spielgemeinschaft unterzeichnet und gemeldet. Dies war mit einer formalen Änderung verbunden, da der Spielbetrieb des SVR und des VfB komplett fusioniert.Deshalb kommt es zu einer kleinen Namensänderung, die sich wie folgt zusammen stellt.

 

  • SpG VfB Sennfeld-Roigheim III/ SV Leibenstadt II

 

SpG steht weiterhin für Spielgemeinschaft. Der SVR spielt unter der Flagge des VfB weiter und der SVL wird weiterhin Kooperationspartner der SpG. Die Federführung unterliegt dem VfB Sennfeld-Roigheim. 

 

Vorstand Marcel Zimmermann bekräftigt diese Entscheidung: "unsere SpG hat eine erfolgreiche Spielzeit hinter sich. Mit 28 Punkten und Platz 8 ist man mehr als zufrieden. Unsere Spieler hatten bedeutend mehr Einsatzzeit und Spielpraxis. Auch in der Schlussphase konnte man trotz der 50%-Regel noch ausreichend auftreten. Lediglich ein Spiel wurde aufgrund Spielermangel nicht angetreten. Zukünftig sehe ich hier auch das Norweger Model als eine Option". Aber zunächst möchte man an der Vorsaison anknüpfen und in aller erster Linie den Spielern Spielpraxis geben. Unsere Freunde vom VfB haben hier eine unheimliche Unterstützung geboten und deswegen sind sie auch hier als federführender Verein ein starker Partner an unserer Seite. Sennfeld macht mit dem SV Roigheim eine gute Arbeit, die Vereinsführung hat immer ein offenes Ohr. Das widerspiegelt sich im Erfolg der 1. Mannschaft, welche in die Kreisliga aufgestiegen ist. Wir freuen uns über die gemeinsame Weiterarbeit und dem Projekt SpG". 

 

07.06.2018